Stollen- und
Tunnelbau

Mit Sicherheit durch den Berg

Die SWIETELSKY Tunnelbau GmbH und Co KG ist auf Untertagebauprojekte jeder Art spezialisiert. Sitz der Unternehmung ist in Salzburg. Von hier aus werden konventionell wie auch mechanisch aufzufahrende Tunnelbauprojekte realisiert.

Unser Betätigungsfeld ist weltweit, der Schwerpunkt hat sich naturgemäß auf den alpinen Untertagebau verlagert.

Die ersten Tunnelbauerfahrungen hat unsere Unternehmung im Jahre 1949, am Kraftwerk Achensee, gewonnen. Damals firmierten wir noch als Ed. AST und Co.

Neben dem klassischen Infrastrukturbau, wie Straßen-, Eisenbahn- und U-Bahntunnel, stellt der unterirdische Kraftwerktsbau in Form von Druck- und Beileitungsstollen, Druckschächten und Kavernen einen bedeutenden Unternehmenszweig der Swietelsky Tunnelbau dar.

Unsere Leistungsbereiche:

  • Eisenbahntunnel
  • Straßentunnel
  • U-Bahntunnel
  • Stollen
  • Kavernen
  • Schächte
  • Instandsetzungen, uvm.

Finden Sie Ihren Ansprechpartner für Stollen- und Tunnelbau in Ihrer Nähe


Eisenbahntunnel

Der klassische Verkehrstunnelbau ist das größte Umsatzsegment der Swietelsky Tunnelbau. Dazu zählt im Wesentlichen der Eisenbahntunnel- und der Straßentunnelbau. Neben den bisher vor allem in Österreich und Deutschland üblichen konventionellen Ausbruchmethoden im Spreng-, Fräs-, und Baggervortrieb, spielen in letzter Zeit auch noch die mechanisierten Vortriebe eine nicht unbedeutende Rolle.

Eisenbahntunnel

Straßentunnel

Ortsumfahrungen, Lärmschutztunnel, sicherheitstechnisch notwendige Errichtung von 2. Tunnelröhren bei bestehenden Gegenverkehrstunnels und der Ausbau der transeuropäischen Transversalen bedingen immer mehr Tunnelbauprojekte. Diese werden in der Regel mit konventionellen Ausbruchmethoden im Spreng-, Fräs- und Baggervortrieb aufgefahren.

Vortrieb

U-Bahntunnel

Neben den meist schon sehr großen geomechanischen Herausforderungen hat der innerstädtische Bau meist noch die Probleme der beengten Platzverhältnisse, Setzungsproblematiken aufgrund der seichten Unterfahrung von Gebäudebestand sowie die Anrainerproblematik zu bewältigen.

U-Bahntunnel Innenschale
Auf diesem Bild sehen Sie die Innenschale des U-Bahntunnels U2 Abschnitt 8.
U-Bahntunnel - Innenschale
Auf diesem Bild sehen Sie die Innenschale eines Tunnels.
U-Bahntunnel Innenschale

Stollen, Kavernen und Schächte

Die sehr komplexen Ausbruchsgeometrien, extrem diffizile Logistik in hochgelegenen alpinen Regionen, sowie mitunter große Neigungen der Bauwerke selbst, machen den Kraftwerksbau zu einer besonderen technischen Herausforderung. Hier ist Kompetenz in allen untertägigen Disziplinen ein absolutes Muss, über welche wir aufgrund unserer aktuellen Ausführungserfahrung ausreichend verfügen.

Auf diesem Bild sehen Sie einen Stollen am Dachstein und einen Bauarbeiter.
Stollen - Dachstein

Stollen sind Untertagebauwerke meist geringeren Querschnittes, die zu Erkundungs- und Erschließungszwecken in der Regel für nachfolgende Großtunnels dienen. 

Auf diesem Bild sehen Sie eine Kaverne mit einem Bagger.
Kavernen

Die immer größer werdenden Energieverbräuche, die Abkehr vom Atomstrom und der Wunsch nach ungestörter alpiner Landschaft hat in den letzten Jahren eine Renaissance des alpinen Kraftwerksbaues entstehen lassen. Vor allem bereits bestehende Stauseen werden durch zusätzliche Pumpspeicherkraftwerke intensiver genutzt. Da die gesamten Anlagen, also Beileitung, Druckabstieg und Krafthauskaverne in der Regel untertägig situiert werden, sind die verbleibenden Eingriffe in der Natur sehr marginal.

Schächte

Vor allem im Kraftwerksbau werden Lot- und Schrägschächte für das Wasserschloss oder den Druckabstieg in unterschiedlichen Abmessungen benötigt. Diese werden konventionell mittels Alimak oder mechanisch mittels TBM aufgefahren.

Instandsetzungen

Hierunter ist die klassische Instandsetzung von Innenschalen, aber auch die sicherheitstechnische Nachrüstung von bestehenden Tunnels zu zählen.

Instandsetzung Baubeginn
Instandsetzung Bauabschluss