Spezialtiefbau

Swietelsky geht Bauprojekten auf den Grund

  • Konzern
       
    • Leistungsspektrum
         
      • Projekte
         
        • Alle Projekte
          • Strassen / Plätze / Flächen
            • Bahnbau
              • Hochbau
                • Stollen- und Tunnelbau
                  • Ingenieurtiefbau
                    • Brückenbau
                      • Spezialtiefbau
                        • Bauen Im Gebirge
                          • Sport- und Freizeitanlagen
                            • Bauträger / Generalunternehmer
                              • Umwelttechnik / Asphalt, Beton, Recycling
                              • Standorte
                                • Karriere
                                  • Investor Relations
                                       

                                    Seit über 30 Jahren ist der Konzern in dieser Sparte operativ tätig. Vom Bauen im Untergrund, wie z.B. Tiefengründungen, Baugruben- und Hangsicherungen bis zum Bauen im hochalpinen Gelände im Permafrost wie z.B. Seilbahnen und Lifte, Lawinenverbauungen und -galerien ist SWIETELSKY Ihr Partner.


                                    Unsere Stärken im Spezialtiefbau sind:

                                    • Unsere 24-stündige Erreichbarkeit ist von großer Bedeutung, insbesondere bei auftretenden Naturgefahren – wie z.B. Felsstürze, Hangrutschungen, Murenabgänge, etc. - ist eine kurze Reaktionszeit entscheidend
                                    • Spartenübergreifende Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen unseres Konzerns (z.B.: Bahn- & Betonbau)
                                    • Modernster Maschinenpark für individuelle Anpassung an qualitätsorientierte Ansprüche unserer Kunden.
                                    • Sonderlösungen, eigene Patente und an jede Anforderung angepasste, kurzfristige und termingerechte Ausführungen

                                    Tätigkeitsfelder:

                                    • Projektierung bzw. Planung
                                    • Baugrubensicherungen
                                    • Hangsicherungen
                                    • Anker – und Felssicherungen
                                    • Extensometer, Inklinometer
                                    • Lawinen- und Steinschlagschutz
                                    • Sprengarbeiten – Felsabträge
                                    • Hohlraumbau – Stollenbau
                                    • Bauten im hochalpinen Gelände
                                    • Tiefgründungen
                                    • Beton- und Mauersanierungen

                                    Weitere Tätigkeitsbereiche im Spezialtiefbau sind:

                                    • S pritzbeton, inkl. Vernagelung
                                    • P rojektierung, Lösungsvorschläge
                                    • E  xtensometer, Inklinometer
                                    • Z ementgebundene Hohlraumverfüllung
                                    • I njektionen
                                    • A nkerungen
                                    • L awinengalerien, Steinschlagsicherung
                                    • T iefengründungen
                                    • I njektionsbohranker
                                    • E ignungs-, Abnahmeprüfungen
                                    • F elssicherung, Übersteigungen, Sprengungen
                                    • B etonsanierung, Mauerverfugung
                                    • A lpinbau, Liftfundamente
                                    • U untergrundarbeiten, Tunnelsanierungen

                                    Finden Sie Ihren Ansprechpartner für Spezialtiefbau in Ihrer Nähe


                                    Das innovative SWIENET System

                                    Im Jahr 2010 wurde das innovative System SWIENET für temporäre sowie dauerhafte Sicherung von Baugruben und Hängen patentiert. Das System besteht aus einem verzinkten Stahlgeflecht mit einer vollflächig untergelegten Erosionsschutzmatte. Das systemeigene Verankerungs- und Verschnürungssystem lässt sich an jede beliebige Hangprofilierung anpassen.

                                    Vorteile von SWIENET gegenüber konventionellen Systemen wie Spritzbeton:

                                    • Wesentlich kürzere Bauzeit
                                    • Geringerer Platzbedarf auf der Baustelle
                                    • Umweltfreundlicher auf Grund von geringerer Emissionen (keine Staubentwicklung und reduzierter Einsatz von Großgeräten)
                                    • Geringere Lärmentwicklung (keine Druckluftgeräte)
                                    • Keine Verschwendung durch Rückprall oder Verschnitt
                                    • Kein Mehrverbrauch durch geologische Ausbrüche oder Profilierungsfehler
                                    • Kein Rückstau von Hangwasser
                                    • Einfache Reparatur im Schadensfall (meist kein Großgeräteeinsatz erforderlich)
                                    • Einfache Rekultivierung da die wasserdurchlässige Oberfläche leicht begrünbar ist

                                    Schlitzwand und Anker

                                    Schlitzwand

                                    Zur Umschließung von Baugruben, Herstellung von Verkehrsbauwerken und von Gründungselementen wird diese Art von Tiefengründung vorwiegend im innerstädtischen Bereich ausgeführt.

                                    Ob offene - oder Deckelbauweise - ohne der Schlitzwandtechnik ist ein platzsparendes und verformungsfreies Bauen auch im Grundwasserbereich nicht möglich.

                                    Anker

                                    Im Bereich der Ankerungen bieten wir ein breites Leistungsspektrum, welches sich in folgende Bereiche gliedert, an:

                                    • Injektionsbohranker für temporäre oder permanente Maßnahmen, beispielsweise für Baugrubensicherungen
                                    • Ankerbalken
                                    • GFK-Anker für temporäre Maßnahmen im städtischen Bereich mit Lasten bis zu 300 kN
                                    • Litzenanker mit Gebrauchslasten bis zu 3.000 kN
                                    • Stabanker bis Durchmesser 63,5 mm mit Lasten bis zu 1.000 kN
                                    • Weiters sämtliche Prüfungen, wie Abnahme- und Eignungsprüfungen als auch Überwachungstätigkeiten

                                    Bohr- und Einstabpfähle

                                    Bohrpfähle

                                    Dieser Bereich umfasst sowohl die Tiefengründungen als auch die Umbauung von Baugruben in aufgelöster oder überschnittener Form. Durch die Ableitung der auftretenden Kräfte in standfeste Bodenschichten können somit auch Grundstücke mit weniger guten Bodenkennwerten ohne spätere Setzungen bebaut werden.

                                    Einstabpfähle

                                    Bei schlechten Bodenverhältnissen muss oft auf Tiefengründungen mittels Einstabpfähle/Kleinbohrpfähle/ Mikropfähle zurückgegriffen werden. Als kostengünstigste Variante zu Ortbetonbohrpfahlgründungen mit enormen Geräteeinsatz sind oben genannte Pfähle mit abzuleitenden Lasten bis zu 1.000 kN möglich.

                                    Hangsicherungen

                                    Der Begriff Hangsicherung ist vielseitig. Je nach Neigung und Beschaffenheit der darunterliegenden Bodenschichten von natürlichen Geländeformen ist ein rechnerischer Nachweis der Standsicherheit sehr oft nicht möglich. Der geringste künstliche (Bauten im oder am Hang) oder natürliche (Witterungseinflüsse) Eingriff in dieses System bewirkt ein Versagen des labilen Gleichgewichtszustandes mit unabsehbaren Folgen.

                                    SWIETELSKY bietet folgende Maßnahmen zu Sicherung bzw. Instandsetzung an:

                                    • Beräumungsarbeiten, Ablautungen
                                    • Felsvernetzungen mit Maschengitter bzw. Hochleistungsgitter
                                    • Starre und elastische Barrieren (Steinschlagschutzverbauten)
                                    • Stützkörper (Beton, Spritzbeton, Fertigteile und Bohrpfähle etc.) in der Bauweise von "oben nach unten" herstellen und Verankerung in tiefliegende, tragfähige Bodenschichten mittels vorgespannter Daueranker

                                    Bohrungen

                                    Bohren als Sammelbegriff ist im Spezialtiefbau eine unabdingbare Notwendigkeit, um den verschiedensten Anforderungen dieser Disziplin gerecht zu werden, wie:

                                     

                                    • Aufschlussbohrungen zur Bodenerkundung mit laufender Kernentnahme und ungestörter Probenentnahme mit oder ohne Verrohrung
                                    • Hammerbohrungen für Anker, Injektionen und Messeinbauten
                                    • Dreh- und Schlagbohrungen für Bohrpfähle
                                    • Horizontalbohrungen für den Leitungsbau
                                    • Kernbohrungen in Beton und Asphalt zur Entnahme von Proben

                                    Spritzbeton

                                    Spritzbeton eignet sich sehr gut für die temporäre Oberflächensicherung von im Bauzustand befindlichen Böschungen und Baugruben, aber auch für die Herstellung von Betonbauteilen, Stützkörpern usw. und in Situationen, in denen eine Schalung unwirtschaftlich wäre. Unsere Leistungen im Zusammenhang mit Spritzbeton umfassen folgende Bereiche:

                                    • Nagelwand aus Spritzbeton, wobei die Vernagelung üblicherweise mit Injektionsbohranker und Gebrauchslasten von bis zu 400 kN erfolgt
                                    • Betoninstandsetzung
                                    • Vortriebssicherung im Untertagebau