SWIETELSKY-Recyclinghof in Asten mit Top-Angebot

17.07.2019

​Seit Jänner 2019 verfügt SWIETELSKY über einen eigenen Recyclinghof in Asten (OÖ), der für Baustellen attraktive Entsorgungs- und Beratungsleistungen anbietet.

Die Anlage ist abfallrechtlich als IPPC- Anlage für gefährliche und nicht gefährliche Abfälle bewilligt. Man unterstützt Filialen und Tochterunternehmen von SWIETELSKY, aber auch konzernfremde Bauunternehmen beim Recycling mineralischer Baurestmassen und der Behandlung von verunreinigten Böden. Auch Umschlag, Sammlung, Sortierung sowie ordentliche Entsorgung von Abfällen gehören zum Leistungsspektrum.

Die Anlage verfügt über eine Komplettausstattung bestehend aus:

  • Betriebsgebäude,
  • zahlreiche überdachte Lagerboxen,
  • befestigte und unbefestigte Lagerflächen,
  • Brückenwaage zur Erfassung der Abfallströme,
  • Containerlagerplatz,
  • Maschinen
  • Regenwasserspeicher für eine Beregnungsanlage
  • mobile Trommelsiebmaschine zur Fraktionierung von Böden bzw. zur Herstellung diverser Gemische wie bspw. Sickermuldensubstrate.

Die im Genehmigungsumfang enthaltenen Abfälle können direkt von Baustellen angenommen werden. Dabei ist es auch möglich, Abfallcontainer für die Sammlung zur Verfügung zu stellen. Die Disponierung des An- und Abtransports ist mit eigenen oder fremden Transportfahrzeugen möglich.
Zuständiger Gebietsleiter für den Recyclinghof Asten und damit Ansprechpartner für alle Anliegen ist Gerald Derntl (+43 7229 733 33 – 7990). Für Rückfragen zu den Leistungen oder zu rechtlichen Fragestellungen kann man sich auch an den Leiter Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement Karl Krischke (+43 7229 733 33 - 7968) wenden. Abgesehen von der eigenen Unternehmensgruppe, möchte der noch junge Recyclinghof Asten auch konzernfremde Bauunternehmen von seinem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis und seiner Beratungskompetenz überzeugen. Damit soll es gelingen den Recyclinghof nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch betriebswirtschaftlich erfolgreich zu führen.