• Konzern
       
    • Leistungsspektrum
         
      • Projekte
         
        • Alle Projekte
          • Strassen / Plätze / Flächen
            • Bahnbau
              • Hochbau
                • Stollen- und Tunnelbau
                  • Ingenieurtiefbau
                    • Brückenbau
                      • Spezialtiefbau
                        • Bauen Im Gebirge
                          • Sport- und Freizeitanlagen
                            • Bauträger / Generalunternehmer
                              • Umwelttechnik / Asphalt, Beton, Recycling
                              • Standorte
                                • Karriere
                                  • Investor Relations
                                       

                                    SWIETELSKY übergibt in Wien die Wohnanlage „Althan Park“

                                    12.02.2019

                                    Mit Zubau, Umbau und Sanierung wurde ein ehemaliges Bürogebäude in ein lebens- und liebenswertes Wohnumfeld verwandelt. Zwischen April 2017 und Ende 2018 entstanden 237 Wohnungen sowie Geschäftslokale und ein Kindergarten. Die Auftragssumme belief sich auf rund 42 Mio. Euro.

                                    Das Objekt „Althan Park“ befindet sich zwischen dem Areal der ehemaligen Wirtschaftsuniversität Wien und dem Franz-Josefs-Bahnhof. Die Liegenschaft im 9. Wiener Gemeindebezirk zeichnet sich sowohl durch die urbane, innerstädtische Lage und die dementsprechend hochwertige Infrastruktur, als auch durch die hervorragende verkehrstechnische Erschließung aus. Ursprünglich wurde das Bürogebäude als Postdirektion für Wien, Niederösterreich und das Burgenland gebaut und so auch viele Jahre genutzt. Seit Ende 2013 stand die Liegenschaft leer. Die außergewöhnliche Architektur des Gebäudes mit vier Flügeln und die erhöhte Lage des Objekts (durch die teilweise Überbauung der Gleisanlagen des Franz-Josefs-Bahnhofs), bieten eine beeindruckende Aussicht auf die angrenzenden Bezirke. Der große Abstand zu den vis-a-vis gelegenen Nachbargebäuden vermittelt eine angenehme Weite.

                                    Nach intensiven Umplanungen erfolgte im Frühjahr 2017 der Startschuss zum Umbau des Projektes. SWIETELSKY durfte im Auftrag des Projektentwicklers „6B47“ 237 Eigentumswohnungen, kleinteilige Geschäftsflächen in der Sockelzone, einen Kindergarten und vieles mehr auf der Liegenschaft errichten. Im Zuge der Planung wurde besonderer Wert daraufgelegt, unterschiedliche Wohnungsgrößen und somit ein vielfältiges Wohnungsangebot zu schaffen. Es wurden Single- und Familienwohnungen, Gartenwohnungen, Lofts sowie großzügige Dachgeschosswohnungen mit traumhaften Fernblick errichtet. Alle Wohnungen wurden mit Balkon bzw. Terrassen ausgestattet. Die Grünflächen im Außenbereich der Liegenschaft wurden ebenfalls aufwendig geplant und laden zum Verweilen ein. Die hauseigene Tiefgarage bietet genügend Auto- und Motorradstellplätze zum Erwerb an.

                                    Nur durch Teamwork gelingt es, ein solch komplexes Projekt im Zeit- und Kostenplan zu realisieren, weiß Bereichsleiter Erich Laller von der zuständigen SWIETELSKY-Filiale Hochbau Ost: „Ich freue mich, dass wir nach partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Bauherrn den Schlüssel pünktlich übergeben konnten“, so Laller. Für den Bauherrn „6B47 Austria“ betont Geschäftsführer Christian Polak: Ich würde fast sagen, dass es ein amikales Verhältnis auf der Baustelle und in den Baubesprechungen war. Es gab keinerlei unangenehme Diskussion mit dem Generalunternehmer SWIETELSKY über Mängel und auch die Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro HD Architekten funktionierte hervorragend. Das ganze Team hat an einem Strang gezogen und wollte das bestmögliche Ergebnis.“

                                    Einen TV-Bericht von der Schlüsselübergabe finden Sie unter diesem Link.