Stahlbauarbeiten U6/14 Donaubrücke – Lagerinstandsetzung und Adaptierung Schifffahrtssignale

Verkehrsbauwerke, U-Bahnbau, Brückenhebungen, Sonderverfahren

Projektbeschreibung

Die U6-Brücke über die Donau ist ein mehrfeldriges Durchlaufträger-Stahltragwerk. Bei den beiden Strompfeilern S1 und S2 wurden bei den jeweiligen zwei Lagern an den Bestands-Futterplatten Risse in den Schweißnähten der Bleche festgestellt.

Hauptbestandteil des o.a. Auftrages war es, die vier Futterbleche zu tauschen. Gewicht je Platte zwischen ca. 1,3 bzw. 3,3 to. Da sich die beiden Lager an einem Strompfeiler in der Donau befinden, mussten sämtliche Arbeiten von einem Schubschiff + Arbeitsponton aus durchgeführt werden.

Die Hebe- und Senkvorgänge, sowie der Plattentausch erfolgten an den Lagern hintereinander und an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden mit kompletter Gleissperre der U6.

 

Ein zweiter Bestandteil des o.a. Auftrages war der Neubau bzw. Umbau der bestehenden Radarausleger, sowie der Neubau und Tausch der bestehenden Schifffahrtssignale an der unterströmigen Brückenseite!

 

Sämtliche Stahlbauarbeiten waren in Ausführungsklasse EXC3 herzustellen.

Filiale

Auftraggeber

Wiener Linien GmbH,
Erdbergstraße 202, 1030 Wien

Projektkategorien

Verkehrsbauwerke, U-Bahnbau, Brückenhebungen, Sonderverfahren

Filiale

Swietelsky Bauges.m.b.H. Filiale Ingenieurtiefbau
Wiedner Hauptstraße 56/5, 1040 Wien

Land

Österreich

Projektfotos