S35-Brucker Schnellstrasse; GESB km20-30; vorgezogene Maßnahmen

Autobahnen, Verkehrsbauwerke, Spundwand, Anker, Sonderverfahren

Projektbeschreibung

Im Zuge der Instandsetzung des Strassenabschnittes S35 km20-30 RFB Graz wurden folgende "vorgezogene Maßnahmen" durchgeführt:
1. Adaptierung der Mittelstreifenüberfahrten auf der S35 für die spätere Verkehrsführung
2. Sicherung der Bestands-LWL-Trasse neben der S35 durch Freilegen und Herstellung einer Beton-Abdeckplatte (ca. 150 lfm)
3. Nassbaggerung in der Mur zur Sicherstellung des Durchfluss-Querschnittes
4. Herstellung eines Beton-Brückenpfeilers unter dem Bestands-Tragwerk der Murbrücke, welcher nach Abbruch dergleichen und Neuherstellung als zusätzlicher  Mittelpfeiler dient. Arbeiten auf eine Dauer von ca. 4 Monaten von einem Ponton aus inkl. Einschwimmen und Rammen eines Spundwandkastens, Sohlanker, Unterwasserbetonsohle.


 

Filiale

Auftraggeber


Asfinag BauManagement
Fuchsenfeldweg 71, 8074 Graz-Raaba

Projektkategorien

Autobahnen, Verkehrsbauwerke, Spundwand, Anker, Sonderverfahren

Filiale

Swietelsky Bauges.m.b.H. Filiale Ingenieurtiefbau
Wiedner Hauptstraße 56/5, 1040 Wien

Land

Österreich

Projektfotos