Weltcuppiste Patscherkofel

Beschneiungsanlagen

Projektbeschreibung

Die Patscherkofelbahnen Ges.m.b.H. & Co KG planten eine Neusituierung des Starts und des obersten Streckenabschnitts der Olympiaabfahrt, da der Bestand nicht mehr den Erfordernissen des heutigen Weltcup- bzw. Rennschilaufs entsprach. Über eine rund 300m lange und 40m bis max. 80m breite Piste mündet der neue Startabschnitt in die bestehende Olympiaabfahrt ein. Zusätzlich zu den Rodungs- und Erdarbeiten wurden auch eine Beschneiungsleitung und Kabel verlegt. Aufgrund der Verlegung einer bestehenden Quelle, wurde ein Biotop für Frösche und andere Tiere errichtet.

Filiale

Auftraggeber

Patscherkofelbahnen Gesmbh & Co KG, 6080 Igls

Projektkategorien

Beschneiungsanlagen

Filiale

HTB Baugesellschaft mbH.
Industriezone 1, 6460 Imst

Land

Österreich

Projektfotos