U2/14 Hausfeldstraße

Straßen, U-Bahnbau, Bohrpfähle, Anker, Einstabpfähle, Baustoffprüfungen, Bodenuntersuchung, Umweltanalytik

Projektbeschreibung

Der Bauabschnitt U2/14 "Hausfeldstraße" ist das erste von drei Baulosen der U-Bahn-Verlängerung Nord und grenzt im Süden an den Bauabschnitt U2/10 "Aspernstraße" und schließt im Osten an den Bauabschnitt U2/15 "Flugfeld Nord" an.

Das Baulos zieht sich über eine Länge von 1,6 km und beinhaltet zwei Station, wobei nur ein Station (Station Hausfeldstraße) zur Gänze ausgebaut wird. Die zweite Station (Station An den alten Schanzen) wird soweit ausgebaut damit ein U-Bahnbetrieb gewährleistet werden kann.

Die Gesamtbauzeit beträgt 45 Monate, wobei die reine Rohbauzeit sich auf 35 Monate beschränkt.

Eine Besonderheit dieses Projektes ist die parallel laufende ÖBB Trasse der Schnellbahnstrecke S80 und die daraus entstehenden Herausforderungen wie z.B. Baugrubensicherung mit dichten Spundwänden.

Die Trasse verläuft von der Baulosgrenze U2/10 bis zur Station Hausfeldstraße zur Gänze in einfacher Hochlage und sinkt dann bis zum Ende des Bauloses auf Geländeniveau.

Filiale

Auftraggeber

Wiener Linien GmbH. & Co KG
Erdbergstraße 202
1031 Wien

Projektkategorien

Straßen, U-Bahnbau, Bohrpfähle, Anker, Einstabpfähle, Baustoffprüfungen, Bodenuntersuchung, Umweltanalytik

Filiale

Swietelsky Bauges.m.b.H. Filiale Ingenieurtiefbau
Wiedner Hauptstraße 56/5
1040 Wien

Land

Österreich

Projektfotos