SWIETELSKY Rail Benelux beendet erfolgreich Projekt am Amsterdamer Bahnhof

05.02.2019

Das neue Umspannwerk Schiphol konnte kürzlich in Betrieb gesetzt werden.

Nach der Ende 2017 erstmalig erfolgten elektrotechnischen Zertifizierung bzw. Zulassung der SWIETELSKY Rail Benelux B.V. war das Umspannwerk am Amsterdamer Bahnhof Schiphol die erste gewonnene Ausschreibung in diesem Leistungsbereich. Nun konnte das Projekt im Auftrag des niederländischen Eisenbahninfrastruktur-Unternehmens ProRail erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen werden.

In den Niederlanden hatte das Projekt aufgrund der Lage des Bahnhofs direkt unterhalb des hochfrequentierten Hauptstadtflughafens Aufmerksamkeit erregt. Entsprechend hohe Anforderungen wurden an die Qualität und Genauigkeit der Leistungen gestellt. Von auftretenden Problemen wäre unter Umständen nicht nur der Bahn-, sondern auch der Flugverkehr betroffen gewesen.    

Die Arbeiten umfassten den Ersatz der Hochspannungsanlage durch eine neue Anlage mit Software-Automatisierung. Mit diesem Umbau wurde über ein moderneres Glasfasernetz auch die Kommunikation zwischen dem Umspannwerk und der Schalt- und Meldezentrale in Utrecht erneuert. Im Jänner 2019 wurde die Anlage erfolgreich getestet und in Betrieb gesetzt. Ab sofort hat der Bahnhof Schiphol für die kommenden 25 Jahre wieder eine betriebssichere Hochspannungsanlage.