Kraftwerk Obere Sill erfolgreich fertiggestellt

28.06.2017

Die Druckrohrleitung DN2300 für das Kraftwerk Obere Sill wurde fertiggestellt und das Kraftwerk zeitgerecht in Betrieb gesetzt. Dank einer detaillierten Planung konnte die Baustelle unfallfrei abgewickelt und alle 15 Zwischentermine sowie der Endtermin für die Übergabe des Bauprojektes eingehalten werden.

Das Projekt:

Im Frühjahr 2016 wurde mit den Abbrucharbeiten der über 100 Jahre alten Druckrohrleitung begonnen. Die Verlegung der neuen Stahldruckrohrleitung erfolgte vom Kraftwerk Obere Sill in Richtung Wasserschloss neben der Europabrücke. Es wurden insgesamt ca. 340 m Stahlrohre DN 2300, 300 m im Gelände mit einem Gefälle von 33 Grad verlegt, davon 110 m innerhalb eines Stollens. Die neue Druckrohrleitung wurde mit einem Schutzbetonmantel umhüllt und anschließend überschüttet. Die Hauptarbeiten wurden bis Mitte April 2017 fertiggestellt und im Anschluss die Druckprobe erfolgreich durchgeführt. Mit Ende Juni 2017 werden die gesamten Arbeiten fertiggestellt.

Besonderheiten:

Ein großes Augenmerk verlangte die Sicherheit der Arbeiter vor allem während der Arbeiten im Stollen, weshalb ein umfangreiches Sicherheitskonzept gemeinsam mit dem Auftraggeber und den Einsatzkräften abgestimmt und erstellt wurde.

Dem Auftraggeber konnten die Hauptleistungen Ende April 2017 zur vollsten Zufriedenheit übergeben werden.

 

Eckdaten
Auftraggeber: Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Auftragnehmer: Filiale Tirol/Vorarlberg - Abteilung Tiefbau
Baubeginn: Februar 2016
Inbetriebnahme: April 2017
Bauende:Juni 2017